Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 12. April 2018

Das Radeln ist unterbrochen, die Reha steht bevor

Jeder Unfall ist einer zuviel, und auch dieser wäre vermeidbar gewesen. Ich bin normalerweise stolz auf meine schnelle Reaktionsfähigkeit. Sie macht das Leben sicherer. Doch diesmal reagierte ich unbewusst zu schnell, obwohl ich eigentlich, so wie ich radeln wollte, gar nicht in Gefahr gekommen wäre. Eine Schrecksekunde nach einem Ruf und ich legte eine Vollbremsung bei niedriger Geschwindigkeit und eingeschlagenem Rad hin. Das Rad stürzte so schnell, dass ich nicht mehr angemessen reagieren konnte und ich knallte auf die Hüfte. Gebrochen ist nicht wirklich was, aber die Aufnahme des Kugelgelenks im Oberschenkelknochen eingerissen. Mit einer Schere ist das Bein im Städtischen Klinikum wieder belastbar hergestellt. Aber bevor ich wieder Rad fahren kann, muss ich erst mal ab dem Donnerstag 19.04.2018 in die Falkenburg in Bad Herrenalb in die Reha.
Ich hadere mit meiner verhängnisvollen Entscheidung, die alle meine Pläne durchkreuzt. Gerade jetzt, wo die Radelsaison mit voller Kraft beginnt und ich vorerst alle Radtouren ausfallen lassen muss.
Ich frage mich, zu was das alles gut sein soll. Wo der Sinn ist. Welche neuen Erkenntnisse und Entwicklungen mir daraus erwachsen.
Es ist auch die Erfahrung, angewiesen zu sein und nicht geben zu können.
Es wird wieder gut werden.

Ich laufe jetzt viel, obwohl das im Verhältnis zu dem, was ich normalerweise mache, nur relativ viel ist. Normalerweise radle ich bis zu 30 km am Tag, gehe 2 - 3 mal die Woche schwimmen und mache täglich im Calisthenics Park um die Ecke oder an der Klimmzugstange im Wald bis zu 60 Klimmzüge. Das alles fehlt jetzt, vor allem die Balance und der Genuss beim Radfahren, das gemeinsame Vergnügen, wenn man gemeinsam unterwegs ist. Und ich wollte eigentlich Ostsee, Rügen, ... vorbereiten. 

Vielen Dank für alle, die mir gutes wünschen, die mich besucht haben, die mir Mut machen.

Drückt bitte die Daumen, dass es schnell wieder gut wird und ich für euch und mit euch wieder Radtouren radeln kann :-)

Und jetzt laufe ich wieder in die Stadt, ... laufe um meine, für meine Gesundheit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen