Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 12. Mai 2016

Worms Radtour 08.05.2016

Nachdem der Frühling nicht so recht warm werden wollte, herrschten bei unserer Wormstour dann gleich Sommertemperaturen. Und alle wollten raus. Jetzt hiess es raussuchen, was für Bahnen es von Karlsruhe nach Mannheim oder Ludwigshafen gibt, welche Tickets uns die meiste Freiheit bei der Linienwahl lassen.
Nachdem ich bei der Bahn die Bedingungen für Baden-Württemberg- und Rheinland-Pfalz akribisch studiert habe, war schon mal klar, dass man mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket auf der Linie Graben-Neudorf auch bis Mannheim fahren kann. Umgekehrt kann man, wenn man es genau studiert, auf der rhein-nahen Strecke über Germersheim mit dem Baden-Württemberg-Ticket bis Ludwigshafen fahren.
Also 2 RP-Tickets gekauft und ein BW-Ticket, damit man auf der Rückfahrt zur Not auch die S3 über Heidelberg für einen Teil der grossen Gruppe als Alternative hat.
Der Zugführer im SÜWEX um 8:08 sah das anders. Er akzeptierte das BW-Ticket nicht, in seinen Dienstvorschriften kommt das nicht vor. Auch als ich im den Geltungsbereich auf meinem Smartphone zeigt, stimmte ihn das nicht um. Es ist allgemein bekannt, dass Webseiten gehackt werden können, meinte er und wer weiss, wer sich da die passende Strecke zurechtgebogen hat. Wir diskutierten in der offen gehaltenen Tür.
Wenn man sich die Info der DB anschaut, bekommt man sehr wohl eine Strecke bis Ludwigshafen hin:

Baden-Württembeg-Ticket gilt auch auf folgenden Strecken in Rheinland-Pfalz 
Unternehmen des DB-Konzerns Strecken Verkehrsmittel   DB Regio
Mannheim Hbf – Ludwigshafen (Rhein) – Schifferstadt
Züge der Produktklasse C (IRE, RE, RB und SBahn)
Karlsruhe Hbf – Wörth (Rhein)
Schifferstadt – Germersheim – Wörth (Rhein)
Graben-Neudorf – Germersheim
Mit dem SÜWEX fährt man
Graben-Neudorf - Germersheim - Schifferstadt - Ludwigshafen (Rhein)


Irgendwann machte der Lokführer Druck, er wollte endlich losfahren. So fuhren dann die BW-ler nach Mannhein, wo eh auch noch andere ankamen. Wir holten sie dort ab, und es ging auf 2 Duzend Rädern los nach Worms.
Hinweis: Durch Anklicken kann man die Bilder vergrössern.

Ein paar Kilometer nach der Neckarmündung ging es mit der historischen, über 100 Jahre alten Kettenfähre über den Altrhein. Weiter ging es über das Naturschutzgebiet Biedensand nach Worms. Bei der Einfahrt über die Nibelungenbrücke konnten wir uns auf die Stadt einstimmen.
Nach der Brücke kippte Hagen gerade den Nibelungenschatz in den Rhein.
Tetramorph über dem Südportal vom Dom St. Peter
 Heiliger Sand, der älteste jüdische Friedhof Europas.

Und wenn man hier klickt, kommt man zum Fotoalbum dieser Wormstour.
Im Album sind viele Bilder von Herbert Sch., diese sind im Album gekennzeichnet. Ausserdem habe ich Erläuterungen zu den Bildern geschrieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen